News

Ukraine RIDE 24.03.2018

An einem kalten Samstagmorgen bricht eine Gruppe gut gelaunter Pfadfinder aus Deutschland auf, um in einem Reisebus gen Ukraine zu reisen. Sie kommen aus Dieburg, Frankfurt, Heppenheim, Langen-Erzhausen, Mühltal, Schramberg und Wiesbaden. Das Gepäck wird ohne Probleme verladen – es darf alles mit. Die erste Hürde wäre also schon mal geschafft.

Die Sonne scheint, als sich der Bus gemütlich seinen Weg durch Deutschland und seine schönsten Städte bahnt. Würzburg, Nürnberg, Dresden und Görlitz. Währenddessen Gespräche über die Liebe, Gott und die Welt. Und zwischendurch immer wieder ein Ausruf der Versorgungsstation A&S Schramberg: „Haaaaribooo, Äääääpfel, Raaavioooli – wer will???“, das mit der Zeit zunehmend verzweifelt wurde.

Kurz vor der Grenze hält uns dann die Polizei an – Passkontrolle. Keine Beanstandungen. Der erste Grenzübertritt, Polen. 19 Uhr. Elf Stunden nach der Abfahrt in Frankfurt ist die Deutschland-Tour schließlich geschafft. Und wir unserem Ziel, die Kinderstation in Ivanychi, Ukraine, einen weiteren Schritt näher.

0 Kommentare
Geschrieben am 31 Mar 2018 von Administrator

Name:
E-mail: (optional)
Kommentar: